Karolina 2 - "Die Liebe kann nicht warten" (Selige Theresia Gerhardinger)

Der zweite Teil stellt den Lebensweg von Karolina bis zu ihrem 28. Lebensjahr. Wir können den Prozess verfolgen, in dem die Notlage, in der die begabte Karolina mit zwölf Jahren zu unterrichten begann und mit fünfzehn das Lehrerinnendiplom bekommt, zu einer frei und mit Freude angenommenen Lebensaufgabe wird. Inzwischen macht das kleine Lehrerinnenkollegium einen langen Weg von einem Freundinnenkreis zu einer dienenden Gemeinschaft. Diesen Entwicklungsprozess charakterisieren viele schöne Ergebnisse, aber auch viele Schwierigkeiten: Platzmangel, Angriffe von außen und innerliche Spannungen, Verzweiflung. Dabei reift in Karolina die Erkenntnis, dass Gott einen Plan mit ihr hat.